Willkommen


Herzlich willkommen auf der Internetseite der Rechtsanwaltskanzlei Michael Schattka, www.goettingen-anwaltskanzlei.de.
Ich vertrete Sie in ganz Deutschland vor allen Amts-, Landes-, Oberlandes-, Verwaltungs- und Oberverwaltungsgerichten.
In der Regel wollen meine Mandanten eine schnelle, kostengünstige und gewinnbringende Lösung ihrer Probleme erreichen. Sie legen Wert auf eine kompetente Beratung hinsichtlich aller relevanten rechtlichen Möglichkeiten und der auf sie zukommenden Kosten. Das Begehren meiner Mandaten ist das oberste Ziel meiner Rechtsanwaltskanzlei. Ich berate konfliktvermeidend und schlichtend, vertrete Sie auch außergerichtlich und setze zielstrebig Ihre Ansprüche durch.
Ihre individuellen Fragen werden schnell und kompetent von mir beantwortet. Sie erhalten auf Anfragen und Anliegen eine sofortige Rückmeldung, um die schnelle Lösung Ihrer Probleme zu gewährleisten.

Zur Person

FachGeRecht



Newsflash


Arbeitsrecht [23.01.2017]

BAG: Wirksamkeit einer hilfsweise erklärten ordentlichen Kündigung trotz fehlender Angaben zum Be­endigungs­zeitpunkt des Arbeits­verhältnis­ses

Wird eine ordentliche Kündigung hilfsweise vorsorglich zum nächstmöglichen Termin ausgesprochen, so ist sie nicht wegen Unbestimmtheit unwirksam, da Angaben zum Be­endigungs­zeitpunkt des ...

Bundesarbeitsgericht

Verkehrsrecht / Strassenverkehrsrecht / Ordnungswidrigkeitenrecht [23.01.2017]

Widerruf der Fahrerlaubnis für "begleitetes" Fahren nach dem ersten Verstoß zulässig

Der Verwaltungs­gerichts­hof Baden-Württemberg hat entschieden, dass Fahranfängern, denen zwischen 17 und 18 Jahren der Führerschein für begleitetes Fahren erteilt wird, diesen wieder abgeben ...

Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg

Verwaltungsrecht / Ausländerrecht / Asylrecht [23.01.2017]

Syrer klagt erfolglos auf Zuerkennung der Flüchtlings­eigenschaft

Das Verwaltungsgericht Minden hat entschieden, dass sich allein aus der Tatsache, dass ein Syrer voraussichtlich nach der Rückkehr in sein Heimatland durch den Geheimdienst über den ...

Verwaltungsgericht Minden

Steuerrecht [23.01.2017]

Betrieb des Entleihers stellt keine erste Tätigkeitsstätte des Leiharbeitnehmers dar

Das Niedersächsische Finanzgerichts hat entschieden, dass der Betrieb des Entleihers keine erste Tätigkeitsstätte eines Leiharbeitnehmers darstellt. ...

Niedersächsisches Finanzgericht

Dieser Service wird unterstützt von ra-newsflash.